Vanja Dujc SI EN IT
Vorstellung Angebot Anerkennungspreise Andere über uns Häufige Fragen Rezepte Kontakt Link

Olivenöle "Vanja" können erworben werden in:

Österreich
EKÜ pur KG
Oliven.Öl.Wein
Neudorfer Strasse 10, 2340 Mödling
Vinoe
Piaristengasse 35, A-1080 Wien
Sussitz- Wir leben Wein
Feldkirchner Strasse 24a, 9020 Klagenfurt-Celovec


Slowenien

Ljubljana
Kraševka, domača trgovina
Ciril Metodov trg 10, 1000 Ljubljana

Koper
Vinakoper
Šmarska cesta 1, 6000 Koper

DIREKTVERKAUF

Die Olivenöle und weitere Produkte können auch direkt an unserer Heimadresse Dolga reber 4, 6000 Koper, erworben werden. Wir ersuchen Sie, uns Ihr Kommen per Telefon:
Vanja: +386 40 2345 37,
Lena: +386 31 347 936,
oder E-Mail anzukündigen, um sicherzugehen, dass Sie jemanden zu Hause antreffen. Selbstverständlich senden wir Ihnen alle Produkte auch gerne per Eilpost ins Haus. Bestellen Sie einfach per E-Mail oder Telefon.

 

Angebot

Grundprogramm

Oljčno 0,5 L Oljčno 0,25 L Extra natives Olivenöl Couvée
slo-istra
Olivenöl extra nativ des Slowenischen Istriens
cetvercek Extra native Sortenöle von Maurino, Leccino, Belica, Itrana
Limona 0,5 L Limona 0,25 L

Zitronen-Olivenöl

Pomaranča 0,5 L Pomaranča 0,25 L

Orangen-Olivenöl

Oljke v oljčnem olju Oliven im Olivenöl
Oljke v slanici - pasterizirane

Oliven in Salzlake

Zusatzprogramm

Suhi paradižniki v oljčnem olju

Getrocknete Tomaten im Olivenöl

Kozji sir v oljčnem olju

Ziegenkäse im Olivenöl

dzem

Extra Orangenkonfitüre

Geschenkboxen

Zwillingsbox

Vierlingsbox

VIP-Box

Abfüllung und Verpackung

Die Olivenöle werden in Flaschen zu 0,1 l, 0,25 l oder 0,5 l abgefüllt, die anderen Produkte in Gläser zu 212 ml oder 580 ml. Alle Produkte werden in hochwertige Kartonboxen in natürlich brauner Farbe in verschiedenen Kombinationen verpackt (Box mit einer Flasche á 0,25 oder 0,5 l, Box mit zwei Flaschen á 0,25 oder 0,5 l – Zwillingsbox, Box mit drei oder mehreren Produkten – VIP-Box, Box mit vier Flaschen á 0,1 l).

 


Küchentipps

  1. Soll man Olivenöl eher roh oder gekocht genießen?

  2. Olivenöl ist reich an Vitamin A, D, E und K und enthält Biophenole, welche Oxidationsprozesse im menschlichen Organismus verhindern. Alle diese Stoffe halten hohen Temperaturen nicht stand, werden durch Erhitzen also vernichtet. Gleiches gilt für Aromaverbindungen, die dem Öl Duft und Farbe verleihen. Wenn Sie die gesundheitsfördernden Wirkstoffe und das Aroma Ihres Olivenöles erhalten wollen, empfehlen wir, es möglichst roh zu genießen: bereiten Sie das Essen mit wenig Öl zu, den Löwenanteil an Olivenöl sollten Sie der Speise erst zufügen, wenn die »Wärmebehandlung« bereits zu Ende ist. So wird der Großteil des Öls alle wichtigen Inhaltsstoffe behalten und die Speise dadurch mehr Geschmack erhalten, da sie mit Aromen und Düften angereichert wird, die ansonsten durch das Erhitzen verloren gehen.


  3. Kann man braten mit Olivenöl?

    Entgegen der weit verbreiteten gegenteiligen Ansicht ist das Braten oder Frittieren mit Olivenöl nicht gesundheitsschädlich. Olivenöl hat im Vergleich zu Butter oder Maisöl einen relativ hohen Rauchpunkt (210° C). Bei Butter oder Maisöl kommt es schon bei einer Temperatur von 180° C, also der üblichen Frittiertemperatur, zur Zersetzung von Fettsäuren und Bildung von toxischen Verbindungen. Allerdings verliert das Olivenöl beim Frittieren wie auch bei anderen Wärmebehandlungen den Großteil seiner Wirkstoffe, Vitamine, Antioxidantien (»Radikalfänger«) und Aromen, die ihm Duft und Geschmack verleihen.


  4. Olivenöle gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, wie kann ich wissen, welches zu einer bestimmten Speise verwendet werden soll?

    Im Allgemeinen gilt, dass man zu milden, zarten Speisen auch milde Olivenöle und zu kräftigeren Speisen mit intensiven Aromen ein robusteres, pikanteres Olivenöl nehmen sollte. Zu kalten Speisen (Vorspeisen, Carpaccio, Salate, Käse, Früchte) passt grundsätzlich ein mildes Olivenöl, während ein würzigeres ideal mit warmen Speisen (Nudelgerichten, Gemüsesuppen, Minestrone) kombiniert werden kann. Milde Öle werden der bereits fertig zubereiteten Speise beigefügt, würzigere Öle können schon während der Zubereitung beigefügt werden (etwa in warme Saucen, Suppen etc.). In kräftigen Speisen würde sich der zarte Geschmack milder Olivenöle großteils verlieren. Umgekehrt würde ein robustes, würziges Öl den zarten Geschmack bestimmter Speisen (etwa ein Fischcarpaccio) übertönen.
    Zu Fischspeisen wird mildes Olivenöl gereicht, zu (insbesondere rotem) Fleisch ein würziges.